Arttrado.de - Magazin und Marktplatz für junge Kunst.

Mikail Akar – Mit 4 Jahren die Karriere als Künstler gestartet

Mikail Akar im Porträt – Mit 4 Jahren die Karriere als Künstler gestartet Mini-Maler, Mikailangelo oder Mini-Picasso – so wird
Weiterlesen

Mikail Akar im Porträt – Mit 4 Jahren die Karriere als Künstler gestartet

Mini-Maler, Mikailangelo oder Mini-Picasso – so wird der 6-jährigen Kölner Jungen in den Medien genannt. Große TV-Sender wie ZDF, Sat1, und RTL haben schon über Mikail Akar berichtet. Sehr früh zeigten sich auch Experten verzückt und erstaunt gleichzeitig. Bereits im August 2017 fand bereits seine erste eigene Ausstellung statt. Im Februar 2019 findet eine Ausstellung in Hamburg statt. Wir haben uns mit dem Vater, der auch gleichzeitig sein Management stellt unterhalten.

Fragen und Antworten

Die Ausstellung im Februar 2019 findet in Nissi´s Kunstkantine statt. Wie viel Werke werden bei der Ausstellung präsentiert?

  • Es werden 15 großformatige Unikate und 2 Editions ausgestellt.

Stehen diese Werke auch zum Verkauf oder sind weitere Ausstellung mit diesen Werken geplant?

  • Die Werke stehen selbstverständlich auch zum Verkauf. Aber der Verkauf ist nicht unsere oberste Priorität. Wir möchten das der Mikail mit seinen Bildern eine gewisse Botschaft übermittelt und auch das er in der Kunstszene akzeptiert wird mit seinen 6 Jahren. Den Mikail interessiert es nicht ob die Bilder nun Verkauft werden oder nicht. Er möchte das seine Bilder den Menschen Freude übermitteln. Er freut sich wenn man Ihm sagt, dass die Bilder von ihm schön sind. Das reicht ihm absolut.

In welchem Zeitraum sind die Werke entstanden?

  • Innerhalb von ca 5-6 Monate…ungefähr. Es gibt auch ältere Werke von Mikail die nach einer gewissen Zeit,wenn die Ihm nicht mehr gefallen überarbeitet werden.

Wie lange braucht der kleine für ein Werk und wie viel Zeit verbringt er generell mit malen?

  • Das ist meistens Unterschiedlich. Er malt meistens bis zu 30 oder 40 Minuten, dann hat er keine Lust  mehr, geht dann in sein Kinderzimmer und spielt mit seinen Legos oder Autos. Weiter malt er dann am nächsten Tag oder auch eine Woche später. Manchmal malt er auch erst nach zwei Wochen wieder weiter.  Immer nach Lust und Laune. Im Winter malt er viel, und im Sommer eher selten.Da spielt er lieber draußen im Garten.
Der kleine Mikail „bei der Arbeit“.

Er ist erst 6 Jahre alt, wann und wie hatte er den ersten Kontakt zur Kunst?

  • Wir glauben die Interesse war schon da wo er noch 2 Jahre alt war, bei uns in Köln auf der Straße wo wir wohnen, sind drei Galeristen, mittlerweile nur noch zwei. Jedes mal wenn wir Mikail von der Tagesmutter abgeholt haben, blieb er immer vor der Galerien stehen, und hat immer sehr intensiv nach den Bildern geguckt die da vor Fenster zu sehen waren, und das jedes mal wenn wir immer an den Galerien entlang mussten.Zu seinem 4. Geburtstag haben meine Frau und ich den eine Leinwand und Fingerfarben geschenkt, weil wir nicht schon wieder Autos,Legos oder Playmobil kaufen wollten. Mikail begann dann zu malen, als ichdann am Abend von der Arbeit kam, sah ich das eine Bild und fragte meiner Frau warum Sie mir das verheimlicht hat, so gut malen zu können. Sie sagte dass das der Mikail gemalt haben soll. Ich war so erstaunt gewesen, dass ich das erstmals auf Facebook posten musste. Erstmals habe ich das auf meiner Chronik gepostet, es gab sehr viele Positive Rückmeldungen von Freunden und Verwandten. Später habe ich das dann in einer Kölner Gruppe geteilt. Da haben es über 2000 Leute gelikt und über 1000 Kommentare gab es dazu. Viele waren Misstrauisch gewesen, es gab auch sehr viele gemeine Kommentare dazu. So wurde uns Kinderarbeit vorgeworfen.Andere wollten das Bild kaufen einige waren bereit über 800€ dafür zu bezahlen, wir haben das Bild immer noch und es ist unverkäuflich. Danach habe ich mich übereden lassen, ob der Mikail weitere Bilder malen könnte. Am nächste Tag haben wir dann mehrere Leinwände gekauft und der kleine fing dann wieder an zu Zaubern. Ein Bild war schöner als das andere, und ab dem 4.Bild kamen die ersten Kaufanfragen, dann kamen die Medien auf uns zu.Und so fing es dann auch an.

Gehen wir mal kurz auf den Vorwurf der Kinderarbeit ein, irgendwann wird Kunst ja auch zu Arbeit, mit dem Vater als Managment hat er natürlich eine starke Stütze, wenn das Interesse der Medien und der Sammler steigt wird er viele Angebote und Möglichkeiten bekommen sich zu entwickeln, das ist oft mit reisen verbunden – könnte das nicht zuviel werden in seinem alter?

  • Darauf achten wir sehr. Es gibt ja schon seit beginn an sehr viele Anfrage von Medien, auch aus dem Ausland, was wir meistens ablehnen, da das sonst zuviel wird für Mikail und auch für uns als Eltern. Wir achten sehr streng darauf das ihm das nicht alles zu viel wird. Was die Kaufanfragen betrifft, die gibt es immer wieder., einige seiner Sammler fragen sogar wöchentlich nach neuen Werken. Aber das manage ich immer,außerdem haben wir auch eine Agentur die uns da professionell berät. Der kümmern sich auch um die Edition und Anfragen von Kunsthändlern. Das Reisen gefällt Mikail sehr, aber auch da achten wir das es nicht viel wird. Nächstes Jahr wird es ein bisschen ruhiger werden, da der auch mit der Schule anfangen wird. Wir planen einmal nach Afrika zu Reisen, für Afrika interessiert sich Mikail sehr, er möchte irgendwann mal, mit dem erlös seiner Bilder, einen Spielplatz in Afrika stiften. Dafür suchen wir ein geeignetes Land und Partner.

Nächstes Jahr besucht er die Schule, wie steht es jetzt um soziale Kontakte? Besucht er einen Kindergarten und wird er von Kindern oder Erwachsenen anders behandelt?

  • Er ist ein ganz normales Kind, er geht jeden Donnerstag zum Turnen und spielt gerne Fußball, schwimmt gerne, spielt Legos und Playmobil. Er besucht noch bis Sommer 2019 den Kindergarten. Da wird er wie jedes andere Kind gleich behandelt, da gibt es auch keine Ausnahme, was auch gut ist! Auch von unserem Umfeld, er wird natürlich von einigen Verwandten bisschen verwöhnt, aber generell gibt es keine Sonderbehandlung für ihn, dass möchten wir als Eltern auch nicht. Wir achten auch da in diesem Punkt sehr darauf, dass er bodenständig bleibt. Wir möchten nicht das er irgendwann mal abhebt, wir wünschen uns für Ihn eine gute Zukunft, und das er im Leben immer hilfsbereit ist und mit seinen Mitmenschen respektvoll umgeht, dazu gehört auch Bodenständigkeit und Respekt.

Gibt es Situationen wo er signalisiert keine Lust mehr an der Malerei zu haben?

  • Ja natürlich die Situationen gibt es selbstverständlich auch wo er auch genervt ist. Oder wenn ihm ein Bild nicht gelungen ist, so wie er es wollte, dann ist der sehr selbstkritisch und sagt das er nie wieder malen werde. Paar Tage später sieht das dann wieder anders aus. Das malen macht ihm sehr viel Spaß, er lässt seinen Fantasien einen freien lauf.

Gibt es Künstler die er schon besonders mag?

  • Er mag sehr gerne Gerhard Richter, er findet es interessant wie er mit seinen Brettern über die Leinwand geht,einige Werke hat er auch live von Ihm gesehen auf der Artcologne. Wessen Bilder er auch sehr toll findet ist Jean Michel Basquiat, da wir ihm ein Buch von seinen Kunstwerken geschenkt haben,sein absoluter Lieblingskünstler ist Jackson Pollock, besonders wegen der Kleckserei und Mischtechnik.

Wie lange wird die Ausstellung laufen?

  • Die Ausstellung wird von 13.02.19 ab 19 Uhr bis zum 21.03.19 laufen.In Nissi’s Kunstkantine in Hamburg.

Wir bedanken uns für das Gespräch und freuen uns auf die Ausstellung, dem kleinen Mikail wünschen wir für die Zukunft alles gute und sind gespannt wohin die Reise führt. Selbstverständlich berichten wir auch über unseren Besuch. Zum Schluss noch ein kurzes Video.

Weitere Informationen

Wer mehr über den kleinen Künstler aus Köln wissen möchte. https://mikailakar.de/

Updates bekommt man auch bei Instagram. https://www.instagram.com/mikails_galerie/

Weitere Informationen zu der Ausstellung von Mikail Akar: https://arttrado.de/events/event/farbtastisch-mikail-akar-in-nissis-kunstkantine/

Von uns ausgewählte Kunstveranstaltungen finden Sie unter >>>Events<<<

 

 

 

 

 

Nichts mehr verpassen!