Arttrado.de - Magazin und Marktplatz für junge Kunst.

David Hockney ist der teuerste lebende Künstler – Jeff Koons enthront

David Hockney ist der teuerste lebende Künstler – Jeff Koons enthront Bis Donnerstagabend galt eine Skulptur von Jeff Koons als
Weiterlesen

David Hockney ist der teuerste lebende Künstler – Jeff Koons enthront

Bis Donnerstagabend galt eine Skulptur von Jeff Koons als teuerstes Kunstwerk der Welt. 2013 wurde der „Ballon Dog (Orange)“ für 58,4 Millionen US-Dollar im Auktionshaus Christie’s versteigert. Der US- Künstler wurde damit zum teuersten lebenden Künstler der Welt und löste einige Debatten aus. Jetzt 5 Jahre später wurde der Pop-Art-Künstler entthront. Der Titel gehört nun dem britischen Künstler David Hockney.

Zwei Männer am Pool

Auf dem neuen teuersten Gemälde der Welt sind zwei Männer an einem Pool zu sehen. Einer ist vollständig bekleidet und betrachtet einen im Becken tauchenden Mann. Das Bild stammt aus dem Jahr 1972 und entstand in der Trennungsphase von Hockney von seinem Partner und ebenfalls Künstler Peter Schlesinger, dieser ist im Bild der Schwimmer.

Das Gemälde des britischen Künstlers wurde in New York für 90,3 Millionen Dollar versteigert.

Schätzpreis deutlich übertroffen

Damit wurde der Schätzpreis von Christie’s deutlich übertroffen. Das Kunstwerk wurde von dem Auktionshaus auf 80 Millionen Dollar taxiert. Bisher gehörte es dem britischen Millionär Joe Lewis, er ist Besitzer des Londoner Fussballvereins Tottenham Hotspur, seine Kunstsammlung umfasst Werke von Picasso,Freud,Klimt und Degas. Lewis verzichtete auf einen festgesetzen Garantiepreis und setzte alles auf eine Karte, rein theoretisch hätte das Kunstwerk somit für einen Dollar unter den Hammer kommen können. Am Ende begann die Auktion bei 18 Millionen Euro mindestens sieben Bieter beteiligten sich an der Versteigerung. Über den neuen Besitzer ist nichts bekannt.

Mehr über den Künstler erfährt man auf seiner Website: http://www.davidhockney.co/

Titelbild: Christies´s

Literatur von,mit und über David Hockney findet man auch bei Amazon.

Nichts mehr verpassen!