Die Kunsthistorikerin und langjährige stellvertretende Generaldirektorin der Bayerischen Staatsgemäldesammlungen Carla Schulz-Hoffmann prägte ironisch den Begriff des Alleskönners für den Sammler, Künstler und Autor Lothar-Günther Buchheim. Die neue Schau im Buchheim Museum ab 3.12.2022 greift dieses Bonmot auf und nimmt die Lebensleistung Buchheims kritisch unter die Lupe.
Weiterlesen

Ausstellung

Das Stadtmuseum Hofheim knüpft mit der Taunus - Kunst - Triennale 2022 an den großen Erfolg der ersten Triennale von 2019. Damals zeigten 25 von der Jury ausgewählte Künstler*innen ihr vielfältiges künstlerisches Spektrum in den Medien: Fotografie, Installation, Malerei, Performance, Skulptur und Zeichnung.
Weiterlesen

Ausstellung

Einbrecher haben am vergangenen Dienstagmorgen im oberbayerischen Manching - bei Ingolstadt - einen Goldschatz aus der Keltenzeit erbeutet. Die 483 Goldmünzen aus der Keltenzeit befanden sich im Römermuseum und sind mehrere Millionen Euro wert. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer (089) 1 21 20 an. Mit sachdienlichen Hinweisen kann man sich aber auch an jede andere Dienststelle wenden.
Weiterlesen

Aufgeschnappt

Das Kunstmuseum Stuttgart erhält ein Konvolut an Werken des Künstlers Tim Berresheim. Es handelt sich hierbei um eine Schenkung des luxemburgischen Sammlerehepaars Stefanie und Patrick Majerus. Das Museum freute sich zuletzt immer wieder über Schenkungen von Privatsammler:innen aus dem In- und europäischen Ausland sowie von Stiftungen.
Weiterlesen

Aufgeschnappt

Bis zum 30. Dezember 2022 ist das Märkische Museum noch für das Publikum geöffnet, dann schließt das Stammhaus der Stiftung Stadtmuseum Berlin für eine umfangreiche Erneuerung. Letzte Gelegenheit, das denkmalgeschützte Gebäude am Märkischen Ufer zu besichtigen – und das bei freiem Eintritt im ganzen Dezember!
Weiterlesen

Aufgeschnappt

Im Jahr 2023 steht das Programm des Museum Folkwang im Zeichen des Folkwang-Gedankens „Kunst für alle“. Drei große Ausstellungen beleuchten die Vervielfältigung von Kunstwerken der französischen Moderne in Druckgrafiken und Künstlerbüchern für ein breites Publikum, die Präsentation und Zugänglichkeit von Kunst in Form von NFTs im digitalen Raum, sowie künstlerische Visionen für ein Zusammenleben in neuen Gemeinschaften. Vier weitere Ausstellungen der Fotografischen Sammlung ergänzen das Programm, und die Sammlung präsentiert sich bei freiem Eintritt in neuen Themenräumen.
Weiterlesen

Ausstellung

Freier Eintritt ins Museum am 26. und 27. November mit Führungen und Workshop-Programm / Ticket Reservieren über Staedelmuseum.De/Open-House oder spontan vorbeikommen
Weiterlesen

Aufgeschnappt

Eine ungewöhnliche Ausstellung mit einem ungewöhnlichen Künstler: Der Künstler Albert Scopin alias Albert Schöpflin, der mit seinem Bruder Hans Schöpflin die Schöpflin Stiftung gründete, zeigt seine außergewöhnlichen Asphalt Werke jetzt im Bayerischen Nationalmuseum.
Weiterlesen

Ausstellung

Wegen des großen Zuspruchs bei den Besucherinnen und Besuchern sowie der Exklusivität der Ausstellung des international renommierten Fotografen Nick Út mit seinem Foto „Das Napalm-Mädchen“, die seit dem 8. Juni im Wilhelm-Fabry-Museum, Benrather Str. 32a ausgestellt wird, gibt es eine dreiwöchige Verlängerung bis zum 30. Oktober.
Weiterlesen

Aufgeschnappt

Die Macht der Bilder aus dem Vietnamkrieg hält den heute 75-jährigen Fotografen Jochen Voigt noch immer gefangen. Mit 20 Jahren ging er für eine deutsche Hilfsorganisation als Fotograf und Kameramann nach Vietnam in das kleine Städtchen Hoi An. Mit den zunehmenden Kämpfen in Zentralvietnam wurde der junge Fotograf zum Kriegsreporter wider Willen. Bilder, die er nie sehen oder machen wollte, brannten sich in Kopf und Kamera bis heute ein. Über die Folgen eines Napalm-Angriffes drehte er einen erschütternden Film, der 1969 im Politmagazin Panorama gesendet wurde.
Weiterlesen

Ausstellung
Nächste Seite »