Frank Stella prägte mit seinen geometrischen, puristischen Bildern die Kunstgeschichte der Nachkriegszeit. Die große Sonderausstellung im Museum Wiesbaden präsentiert einen der wichtigsten Vertreter der abstrakten Malerei vom 10. Juni bis zum 9. Oktober 2022, zeitgleich zur "documenta fifteen". Im Rahmen der Eröffnung wird ihm der Alexej-von-Jawlensky-Preis verliehen. Ein Highlight der Schau ist die erste museale Präsentation von Stellas neuesten skulpturalen Arbeiten. Malerei, Reliefs und raumgreifende Arbeiten der letzten 60 Jahre stellen Bezüge zu den Sammlungsbereichen des Museums auf - von den Alten Meistern bis hin zur Ornamentik des Jugendstils.
Weiterlesen

Ausstellung

"Die schönsten Momente im Leben sind nicht die, in denen man atmet, sondern die, die einem den Atem rauben." Rainer Maria Rilke
Weiterlesen

Aufgeschnappt