Museum Würth, Künzelsau yolo. Reinhold-Würth-Straße 15 74653 Deutschland 49.259201 9.681469

Im Dialog mit der Sammlung Würth

Korbinian Aigner: Äpfel und Birnen und anderes Gemüse


Termin Details


Korbinian Aigner: Äpfel und Birnen und anderes Gemüse

Die Obstmalerei hat in der Kunstgeschichte eine lange Tradition, angefangen beim berühmten Apfel vom Baum der Erkenntnis über die üppigen Fruchtstillleben des 17. Jahrhunderts der Niederländischen Malerei bis hin zu den Apfelmotiven bei Paul Cézanne und den Impressionisten. Der Pfarrer Korbinian Aigner (1885-1966) hegte ebenfalls eine Leidenschaft für Äpfel und Birnen, die ihn beinahe sein gesamtes Leben begleiteten.

In der Ausstellung wird aber auch an die Person Korbinian Aigner erinnert, der sich als engagierter Theologe nicht nur für seine Gemeinde und den Obstbau einsetzte, sondern wegen seiner Kritik am Nationalsozialismus viele Jahre in den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Dachau als Häftling verbrachte. Im KZ Dachau gelang es dem leidenschaftlichen Pomologen entgegen allen Umständen, vier Apfelsorten zu züchten, die er mit KZ-1 bis KZ-4 bezeichnete, und Sämlinge aus dem Lager herauszubringen. Die heute als »Korbiniansapfel« bekannte Sorte KZ-3 gilt unter Kennern als Geheimtipp.

Mit dieser Ausstellung und einem vielseitigen Begleitprogramm feiert das Museum Würth mehrere Monate Apfel und Birne von der Blüte bis zur Gärung. Zur Ausstellung erscheint ein Katalog im Swiridoff Verlag, Künzelsau.


Weitere von uns ausgewählte Veranstaltungen finden Sie unter >>>Events<<<

Nichts mehr verpassen!